Grundausbildung Figurentheater 2019

Seminar für Einsteiger u.a. Interessierte

In diesem Seminar geht es darum, in einem kompakten Zeitraum Grundlagen des Figurentheaters, wie z. B. das Finden von Spielansätzen, Stimmtraining, Grundlagen der Schauspielkunst, Entwicklung von Charakteren, Dramaturgie, Einführung in die Puppenführung, gestalterische Grundlagen von Theaterfiguren u. a . zu vermitteln.

Da es nicht um theoretische Wissensvermittlung geht, sondern vor allem um praktische Arbeit – „learning by doing“ – werden in dem Seminar die thematischen Schwerpunkte anhand einer „Inszenierung“ vermittelt, die im Verlauf des Seminars erarbeitet wird und zum Abschluss z. B. in Szenencollagen im Kulturspeicher Dörenthe vorgetragen werden soll.

Seminarleitung:

Anne Swoboda
Annekatrin Heyne
Tina Kemnitz
Horst Lonius

Einführungswochenende

Termin: 29. – 31. März 2019

Sensibilisierung, Grundtraining und Einführung in das Medium Puppen und Figurentheater.

Das erste Wochenende der Weiterbildung steht im Zeichen des Kennenlernens – sowohl der TeilnehmerInnen untereinander, als auch der individuellen Spielfähigkeiten. Erstes Ausprobieren des Spielmaterials Puppe.

Seminarleitung: Anne Swoboda

Dramaturgie

Termin:  12.–14. April 2019

Aufbau einer Inszenierung – Dramaturgische Modelle – geschichtlicher Überblick. Weg zur Inszenierung. Entwicklung einer Bühnenkonzeption. Dramaturgische Arbeit am Text – Drehpunkt, Spannungsbögen. Spielimpulse im Text finden, einen Theatertext in Situationen gliedern und diese für Spielsituationen vorbereiten. Was für Texte eignen sich für die Umsetzung (mit welchen) Mitteln des Puppentheaters.

Seminarleitung: Horst Lonius

Arbeit an der Rolle

Termin:  01.–05. Mai 2019

Lange, ehe man sich festgeschriebenen Theatertexten zuwendet, steht die Herausforderung, mit der eigenen Phantasie zu spielen und sie zu schulen. So gelangt man in selbst erfundenen Szenen zu einer Farbigkeit der Darstellung. Dieser Weg kann dann in jeder weiteren Bühnenarbeit beschritten werden. Nach thematischen Vorgaben entstehen aus verschiedenen Impulsen verbale und nonverbale Geschichten. Arbeit an der Rolle am Beispiel Handpuppe. Entwicklung eines Charakters, Subtext und Aufbau einer Situation, Erspielen von Haltungen. Von der Improvisation zur Fixation der dramatischen Situation. Korrespondierend dazu Einführung in die Puppenführung. Vorstellen und Probieren verschiedener Puppenformen bzw. Handpuppenspieltraining.

Seminarleitung: Anne Swoboda

Atmung-Stimme-Sprache

Termin:  19.–21. Juni 2019

Zwei Tage sind der Sequenz Sprache, dem gesprochenen Wort gewidmet. Ein Gruppentraining bildet die Grundlage für den Umgang mit Texten. Texte des thematischen Schwerpunktes dieser Weiterbildung sollten Material für Sprecherzieherische Übungen sein. Entdecken der eigenen Stimme, Finden der Indifferenzlage, Zusammenhang Körper und Stimme, Stimmsitz, Gerduschimprovisationen in der Gruppe.

Seminarleitung: Tina Kemnitz

Grundlagen Puppenbau

Termin:  20.–23. Juni 2019

Entwickeln und Herstellen von (Hand)Puppen mit einfachen Materialien. Materialkunde, Ausprobieren der Spielfähigkeit der Figuren, Bühnengestaltung.

Seminarleitung: Annekatrin Heyne

Arbeit an der Rolle

Termin: 06.–08. September 2019

Seminarleitung: Anne Swoboda

Abschlusswoche

Termin: 13.–20. Oktober 2019

In dieser Woche werden die einzelnen Elemente der Weiterbildung zu einem sinnvollen Ganzen zusammengefügt. Die Ausbildungsinhalte fließen am Ende in einer gemeinsamen Werkstattausführung zusammen. Vorgesehen ist die Werkstattaufführung am 20.10.2019 / Kulturspeicher Dörenthe oder Alte Fuhrhalterei Osnabrück.

Die Teilnehmer erhalten ein abschließendes Zertifikat.

Seminarleitung: Anne Swoboda

Gemeinsame Leitung des Grundausbildungsseminars:

Anne Swoboda

Puppenspielstudium, Gründung Theater Handgemenge, seit 1998 Theater 7Schuh, Regie u. Dozententätigkeit

www.anne-swoboda.de

Annekatrin Heyne

Studium Kunst Fachhochschule Heiligendamm, seit 1995 künstlerische Beratung, Figurenbau, Dozententätigkeit

www.theaterfiguren-heyne.de

Tina Kemnitz

„Sprechart“ Berlin, Rede- und Kommunikations training, Diplom-Sprechwissenschaftlerin, Studium an der Humboldt-Universität Berlin

www.tollesbuch.de

Horst Lonius

Figurenspieler, Regisseur. 1991 Dozent an der Ernst-Busch Hochschule Berlin, Gründung des Theaterhaus Jena, Oberspielleiter, Künstlerischer Leiter des „Theater Zwei“

www.lonius.de

Ort:

Freie Bildungsstätte für Figurentheater Hof Lebherz

Zeitraum:

März–Oktober 2019

270 Seminarstunden = 27 Tage

Kursgebühr:

1.400,00 €

50% Zuschuss über Bildungscheck

max. 8 Teilnehmer/innen

Anmeldung:

Anmeldefrist endet am 31.01.2019.

© Copyright 2016 - Anne Swoboda