Die Chansonette

Verehrtes Publikum!

Leihen Sie mir Ihr Ohr, vielleicht bekommen Sie es zurück, aber es wird nicht sein wie zuvor!

Die nette Chansonette wird Sie nicht enttäuschen! Seit ungezählten Jahren unterwegs auf den Brettern, die die Welt bedeuten, lasse ich Sie teilhaben an Geschichte und Geschichten, die die Liebe schrieb. Und was wäre dies ohne die Musik, deren bunte Flügel mich tragen. Dissonante Klippen werden garantiert nicht umschifft und Untiefen aller Art gnadenlos mitgenommen.

Hochbetagt und doch alterslos präsentiere ich Ihnen einen Strauss bunter Melodien der 20er, 30er, 40er, …70er, …ich kenne sie alle. Sie bestimmen, wie weit ich gehe!

Nach meinen erfolgreichen Auftritten beim Viathea Festival 2016 habe ich mich entschlossen, Ihnen ein abendfüllendes Programm zu kredenzen. Genießen Sie den Reigen altersloser Melodien und lassen Sie sich überraschen, wenn ich meinen alten Koffer aus Berlin für Sie öffne und Sie in die kleinste Oper der Welt entführe.

Leihen Sie mir Ihr Ohr, schenken Sie mir einen Blick, dann treffe ich Sie mitten ins Herz.

Ihre Chansonette

Figurentheater für Erwachsene

Spiel und Gesang: Anne Swoboda Theater 7schuh
Puppenbau: Annekatrin Heyne, Ewald Otto, Stella Jabben
künstlerische Mitarbeit: Bogna von Woedtke, Björn Bewerich

Stückdauer: 100 Minuten (mit Pause)

Aufführungen aller oder einzelner Lieder auch zu Festen aller Art, geeignet für drinnen und draußen.

Technische Bedingungen

Bühne:

  • Bühnenfläche 4m breit – 3m tief – Höhe 2,5m
    Mindestmaße: 3,5m breit – 2,5m tief – Höhe 2,3m
  • Podesthöhe 40-60cm
  • bei ebenerdiger Bühne ansteigende Zuschauerreihen
  • Abstand zur ersten Zuschauerreihe ab 1m von der Bühnenkante aus

Zuschauer:

  • max. 70 Zuschauer

Raum:

  • verdunkelbarer Raum (wird vom Veranstalter verdunkelt)
  • keine Lärmbelästigung
  • eignet sich für drinnen und draußen (nach Absprache), Jubiläen und Festivitäten

Aufbau:

  • inkl. Beleuchtungseinrichtung 1 Stunde

Einlass:

  • 15 Min. vor Vorstellungsbeginn

Stückdauer:

  • 45 Minuten
  • Die Vorstellung kann in 2 Teilen gespielt werden und eignet sich für drinnen und draußen.

Abbau:

  • 30 Minuten

Doppelvorstellungen sind mit einem zeitlichen Abstand von mindestens einer Stunde nach Beendigung der 1. Vorstellung möglich.

Lichttechnik kann mitgebracht werden, wenn am Haus nicht vorhanden.

Pressestimmen

Sächsische Zeitung, 9. Juli 2016

Glücksmomente fürs Volk

Beim Strassentehaterfestival ist Ausnahmezustand in Görlitz. Das Viathea feiert die Kunst und die Beiläufigkeit.

(…) Gegen 19 Uhr am Donnerstag kam dann der Lichtblick: Die Puppenspielerin Anne Swoboda machte Hoffnung auf das, was in den nächsten Tagen noch folgen wird. Sie spielte ihre „Chansonette“, eine fast lebensgroße Puppe, so liebevoll, dass Spielerin und Figur zu einer Einheit verschmolzen. Die Eleganz dieser gealterten Diva, die das Ende ihrer Karriere erfolgreich verdrängt, verzaubert das Publikum ganz ohne Knotentricks. Als sie ansetzte die schönsten Liebesschlager der Geschichte zu trällern, war es um alle geschehen. So soll Strassentheater sein: Fürs Volk, aber mit Anspruch.

Die nächsten Termine:


© Copyright 2016 - Anne Swoboda