Von der Hand zur Puppe

Puppenspiel im Kindergarten

Kasper, Gretel und das Krokodil. Wir alle fieberten in unserer Kindheit bei Handpuppenspielen mit den Helden mit. Auch im Erwachsenenalter ziehen uns Theaterpuppen in ihren Bann – beim Zuschauen oder in eigenen Spielideen. Das Spektrum der Ausdrucksmöglichkeiten reicht vom deftigen Jahrmarktstheater bis zum feinen poetischen Spiel.

In diesem Kurs steht als Spielmittel die Hand selbst im Mittelpunkt. Anregungen im spielerischen Umgang bieten die eigenen puren Hände (Handspiel), Farben (die bemalte Hand), Handschuhe und erste Figurenköpfe, die in direkter Verbindung mit der Spielerhand zur Spielfigur werden.

Über diesen spielerischen Weg nähern Sie sich unter professioneller Anleitung den Handpuppen und Klappmaulpuppen und deren Spiel- und Ausdrucksmöglichkeiten. Gern können eigene Puppen mitgebracht und im Seminar ausprobiert werden. Reime und Gedichte dienen als Grundlage für kleine Spielszenen. Ein weiteres Thema ist die Anwendung von Puppen als Kommunikations- und Vertrauensfiguren im Tagesablauf des Kindergartens.

Der Kurs ist geeignet für Interessierte mit und ohne Spielerfahrung, die das Handpuppenspiel kennen lernen oder die eigenen Spielfähigkeiten weiterentwicklen wollen. Die vorgestellten Methoden sind vielfältig in der pädagogischen Praxis einsetzbar.

Weiterbildungsangebot Kindergarten 2017

Veranstalter und Anmeldung:

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Jugendamt / Referat Besondere Soziale Dienste

Termin:

16.03.2017

ab 10 bis zu 15 Personen

Anmeldeschluss: 21.05.2017.

© Copyright 2016 - Anne Swoboda